DIS - Newsticker: +++ Restschuldbefreiung durch Frankreich-Insolvenz *Die Firmeninsolvenzen sind im 1. Halbjahr 2010 um 4,5 Prozent gestiegen. +++

Widerrufsbelehrung

1. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Beitrittserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail, Fax) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt/Kenntnisnahme dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Deutscher Insolvenzschutzring e.V. (DIS),
vertreten durch den Vorstand Philipp Wolfgang Beyer
Löbdergraben 11a
07743 Jena

2. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufes sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. die gezogenen Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.

3. Vertragsschluss/Erwerb der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft kommt unter Einbeziehung der Mitgliedsbedingungen dann zustande, wenn Sie das Anmeldeformular (=Aufnahmeantrag) ausgefüllt an den DIS zusenden und der DIS nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zusendung schriftlich Ihrem Aufnahmeantrag widersprochen hat. Es bedarf somit für einen wirksamen (Mitglieds)beitritt keiner ausdrücklichen Annahmeerklärung durch den DIS.

Deutscher Insolvenzschutzring
Der Vorstand

zurück
Hinweis:
Die rechtliche Beratung und Vertretung erfolgt ausschließlich durch einen von Ihnen beauftragten Rechtsanwalt/Rechtsanwältin und/oder Steuerberater/in.Der DIS e.V. verpflichtet sich Ihnen gegenüber nicht zur Besorgung Ihrer Rechtsangelegenheiten im Sinne der §§ 1 ff. RDG. Des Weiteren weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass unsere Inhalte der Webseiten in keiner Weise eine anwaltliche Beratung ersetzen. Der DIS e.V. erteilt Ihnen keinen Rechtsrat. Trotz sorgfältiger Auswahl der Inhalte unserer Webseiten übernehmen wir keine Gewähr für deren Richtigkeit und Vollständigkeit.


| update: 22.03.2017 | Impressum | zurück | drucken | nach oben |